Let’s Encrypt zieht drei Millionen Zertifikate zurück

Der Anbieter für kostenlose SSL-Zertifikate Let’s Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen. Hintergrund ist ein Bug bei der Prüfung von CAA-Records, die nicht nach den vorgegebenen Regeln stattfand. Darum werden heute, am 4. März, etwa drei Millionen Zertifikate ungültig. Laut Let’s Encrypt entspricht dies etwa 2.6% der ausgestellten Zertifikaten.

Nutzer sollten daher umgehend ihre Zertifikate erneuern. Tatsächlich werden vermutlich weitaus weniger Webseiten davon betroffen sein.

Wir von Sitealarm haben alle Domains, bei denen die Zertifikatsprüfung aktiviert ist, bereits überprüft und alle Kunden entsprechend über die Plattformen informiert.

Wir hoffen das der Rückzug keine Webseiten unerreichbar macht und das Netz damit weiterhin sicher bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.