GitHub Challenge: Erstes Fazit

Seit mittlerweile 23 Tagen mache ich bei der GitHub Streaking Challenge mit. Und ich muss sagen, es macht mehr Spaß als ich gedacht habe.
Am meisten habe ich bemerkt, dass die Codequalität enorm steigt. Außerdem wird man generell beim Programmieren besser. Ich schaue immer, dass ich über die Woche hinweg an mehreren Projekten gleichzeitig arbeite. So habe ich zusätzlich auch etwas Abwechslung dabei.
Es gibt jedoch auch schwierige Phasen. Diese sind vor allem am Wochenende. Da die Zeit mit der Familie von der Challenge nicht eingeschränkt werden darf, muss ich mir für die 2-3 Tage über das Wochenende immer eine gute Strategie überlegen. In der Regel schaue ich, dass ich möglichst früh schon etwas an Projekten mache. So bleibt zumindest der Versuch da, im Laufe des Tages weitere Aktionen zu machen.
Und wenn es mal überhaupt nicht klappt, dass erstelle ich eine Issue in der ich meine Ziele für die nächsten Tage definiere. So bleibt der Streak erhalten.

Ich hoffe ich schaffe die 100 Tage. Ein viertel ist ja fast schon geschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.